Teil 1 – Wie erstelle ich eine Website für meine Kunden?

Im folgenden möchte ich kurz vorstellen, wie ich eine neue Website für einen Kunden erstelle. Es gibt natürlich von Fall zu Fall Abweichungen. Im Großen und ganzen kann man aber von diesem Ablauf/Workflow ausgehen.

Schritt 1: Wünsche und Anforderungen der Kunden definieren

Als erstes wird von meiner Seite in einem gemeinsamen Treffen oder Telefonat hauptsächlich zugehört. Der Kunde soll erzählen welche Wünsche und Vorstellungen er hat. Meist lässt sich dadurch gleich ableiten, in welche Richtung die Website gehen soll.

Ein weiterer wichtiger Teil im ersten Gespräch sind die potenziellen Kunden, also Besucher der Website. Dadurch wird das Design der Website maßgeblich beeinflusst.

Schritt 2: Definition Inhalte, Funktionen

Nun folgt die Sammlung der Inhalte und Funktionen. Falls es schon eine Website gibt, sollen die Inhalte und Funktionen übernommen werden? Werden welche gestrichen? Dieser Teil hat einen wesentlichen Einfluss auf die spätere Kalkulation, also den Preis der Website. Grob kann man sagen, je mehr Inhalte und Funktionen, desto mehr erhöht sich der Preis.

Schritt 3: Auswahl Design

Mit WordPress gibt es verschiedene Möglichkeiten ein Design zu definieren. Ich unterscheide dabei 3 Möglichkeiten:

  • Fertige Designs ohne große Anpassungen - Preis: +
  • Fertige Designs mit vielen Anpassungen - Preis: ++
  • Eigenes Design - Preis: +++

Je nach Budget des Kunden, kann man sich für eines dieser 3 Möglichkeiten entscheiden.

Daraufhin recherchiere ich nach einem passenden Design. Dabei beachte ich, welche Inhalte und Funktionen die neue Website enthalten soll, sowie die Höhe des Budgets.

Im nächsten Teil

Erfahren Sie im nächsten Teil die weiteren Schritte bis zur finalen Website.

Timo Betz Web Design

Ihr Web Designer für Schwäbisch Gmünd und den Ostalbkreis. Erhalten Sie Websites für Ihre Bedürfnisse und nach Ihren Wünschen.